Shihan Nobuyoshi Tamura 02.03.1933 bis 09.07.2010

Shihan Nobuyoshi Tamura
Shihan Nobuyoshi Tamura

Eine Hommage für großen Meister des Aikido

Shihan Nobuyoshi Tamura einer der hervorragendsten japanischer Aikido-Großmeister der Welt, einer der letzten direkten Schüler von O-Sensei Morihei Ueshiba.

Shihan Nobuyoshi Tamura wurde 2. März 1933 in Osaka Japan geboren. Er begann schon sehr Jung mit dem Kampfkunsttraining. Er trat dem Aikikai Hombu Dojo in Tokyo im Jahre 1953 als Uchi-Deshi von O-Sensei bei. Er wurde bald einer der Lieblingsschüler von O-Sensei Morihei Ueshiba.

Shiahn Tamura mit seiner Frau Rumiko Tamura widmete sich seit 1964 der Verbreitung des Aikido in Frankreich und Europa.

In Deutschland ist Seit dem Jahr 2013 Hauptsächlich  der Fachverband/Verein  Shumeikan Deutschland e.V. an Shihan Tamura orientiert. Dieser kümmert sich mit ihren Mitgliedern und Aikido-Leherern aktiv um das Aikido-Ehrbe von Shihan Tamura.

Shihan Nobuyoshi Tamura besaß kein eigenes Dojo. Er unterrichtet im Shumeikan-Dojo (Bras, Departement  Var,  Frankreich) seines Verbandes, der FFAB (Fédération Française d'Aikido et de Budo).

Nobuyoshi Tamura ist Träger des 8. Dan Aikikai, Shihan des Aikikai Tokyo und Beauftragter für Europa, Nationaler technischer Direktor (Directeur technique national (DTN)) der FFAB, Ehrenbürger der Stadt Lesneven (wo er jedes Jahr eine Wochenlehrgang gab. Träger des Ordens "Chevalier de l'ordre National du Mérite", den er von der französischen Regierung im Jahr 1999 erhielt.

Er schrieb verschiedene Bücher, die nicht alle in deutscher Sprache erhältlich sind.

Shihan Nobuyoshi Tamura war ein Lehrer, der den von O-Sensei Morihei Ueshiba vorgegebenen Weg des Aikido mit Leidenschaft, Herz und Seele gelebt hat.

Für jeden, der ihn gekannt und der auch bei Shihan Tamura gearbeitet hat, stellt dies einen großen Verlust dar. Behalten wir ihn in bester Erinnerung und versuchen wir, diesen von ihm gelebten Weg des Aikido weiterzugehen.

Ein Gedicht von O-Sensei Ueshiba über das Wesen des Aikido und den Gedanken zu Liebe und Harmonie:

Inmitten von Himmel und Erde stehend,
mit allem durch Ki verbunden,
konzentriert sich mein Geist auf den Weg,
der Widerhall aller Dinge zu sein.

Frau Rumiko Tamura verlas am 11. Juli 2010 einige Gedichte, die ihr Mann in den letzten Monaten geschrieben hatte. Jedes Gedicht wurde von ihr auf Japanisch, gefolgt von Übersetzung in Französisch durch seinen Sohn, gelesen.

Shihan Tamura's Todesgedicht
April
Ich verlasse diese Welt
und verlasse meine Familie
Im Frühjahr unter einem klaren Himmel

Mai
Shinpa suru na
Nantoka naru
Mach dir keine Sorgen,
Alles wird gut

Juni
Ein Schmerz in der Früh,
Ich höre den Schrei des Raben.

Shihan Tamura: "Ich habe das Privileg, um endlich den Sinn dieses Gedicht von dem großen Meister Yamaoka Tesshu*) zu verstehen":

Mein Bauch gespannt,
Gegen den Schmerz,
Ein Rabe kräht am Morgen.

*) Die letzten Augenblicke von Tesshu vor seinem Tod waren klassisch.
Zuerst hat er sein Todesgedicht komponiert, dann setzte er sich in Zazen, bis er starb.
Tesshu starb an Magenkrebs im Jahr 1888, im Alter von dreiundfünfzig.
Am Tag bevor er starb, bemerkte Tesshu, dass es keine Geräusche der Ausbildung von seinem Dojo zu hören gibt. Wenn Tesshu gesagt wurde, dass die Studenten die Ausbildung abgebrochen haben, um mit ihm in seinen letzten Stunden beizustehen, hat er sie zurück ins Dojo  geschickt und sagte: "Training ist der einzige Weg, um mich zu ehren!"

Quellen
Bild: Shihan Tamura:
©das Bild in der oberen Bildleiste von Shihan Tamura, Nobuyoshi aus "Budoka no kokoro" Album mit freundlicher Genehmigung von Frédérick Carnet.
www.leotamaki.com/article-budoka-no-kokoro-en-exposition-au-cloitre-ouvert-60274275-comments.html
Texte:
www.wikipedia.de
www.zenstoriesofthesamurai.com/Characters/YamaokaTesshu.htm
www.aikidoinfo.de
 

Trauerzeremonie zum Gedenken an Shihan Tamura

Im Einklang mit der japanischen Tradition, fand eine Trauerzeremonie am Samstag den 4. September 2010 am Dojo Shumeikan in Bras, Frankreich statt.

Auch eine deutsche Delegation aus dem Rhein/Main-Gebiet war, mit vielen anderen Aikidoka, anwesend.

Trauerbild
Die Delegation Rhein/Main.
Haus des Dojos in Bras
Shumeikan-Dojo